Rückrundenauftakt gegen Goßmannsrod

Rückrundenauftakt 2016

 

SV 1919 Reurieth   2 : 0   SV 1897 Goßmannsrod

Torschützen: Stefan Frank, David Hopf 

 

Zu Beginn der Rückrunde sahen die diesmal nicht so zahlreichen Zuschauer ein holpriges Spiel auf schwer bespielbarem Platz. Goßmannsrod kam als Tabellenvierter nach Reurieth und machte zu Beginn des Spieles Druck ohne wirkliche Torgefahr zu erzielen. Unserer Mannschaft merkte man die fehlende Spielpraxis an, es lief noch nicht viel zusammen. Dies besserte sich jedoch im Spielverlauf und wir konnten vor allem über die Außen immer wieder gefährlich vor dem Tor der Goßmannsröder auftauchen. Es haperte jedoch mit dem Abschluss, sodass der gegnerische Torwart keine Mühe hatte, die Bälle abzuwehren.

Gegen Mitte der ersten Halbzeit konnten wir ein Übergewicht im Mittelfeld erreichen, weil wir aggressiver in die Zweikämpfe gingen und so die gegnerischen Vorstöße schon im Ansatz abwehren konnten. Die wenigen Durchbrüche der Goßmannsröder wurden durch die von Mike und Tobias gut organisierte und sichere Abwehr abgefangen, so dass Christian im Tor vor keine größeren Probleme gestellt wurde. In der 30.Minute stand Stefan, dort wo ein Stürmer stehen muss und konnte die zuvor gut herausgeholte Ecke zum 1:0 verwandeln. Trotz weiterer guter Chancen ging es mit diesem Ergebnis in die Halbzeit.

Der Beginn der zweiten Halbzeit ähnelte der ersten Phase des Spiels. Die Goßmannsröder machten wieder Druck, zeigten jedoch im Abschluss nicht die letzte Konsequenz. Diese Druckphase war jedoch von kurzer Dauer, mehr und mehr konnten wir wieder die Vorherrschaft im Mittelfeld übernehmen und von dort immer wieder Angriffe initiieren. Einziger Kritikpunkt war die mangelnde Chancenverwertung. So dauerte es bis zu 65. Minute, bis sich unser Al(l)t-Star Frank mit einem sehenswerten Solo über links durch die gegnerische Abwehr fast bis an den linken Torpfosten durchschlängelte und von dort in die Mitte des Strafraumes zurückpasste wo David diese Vorlage letztendlich mit dem 2:0 abschließen konnte. Spätestens ab da war der Widerstand der Gegner gebrochen. Auch machte sich jetzt die bessere Kondition und Fitness bemerkbar, so dass wir in der letzten Viertelstunde den Gegner beherrschten und das Spiel der Mannschaft wieder an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfte.

Eine Schrecksekunde war noch zu überstehen, als durch einen Ballverlust im Mittelfeld der Gegner noch einmal vor unserem Tor auftauchte und Christian zu einem Ausflug aus seinen Strafraum heraus zwang. Jedoch auch diese Gelegenheit der Goßmannsröder konnte unsere Abwehr zunichte machen. So ergaben sich noch einige Torgelegenheiten, welche leider nicht genutzt werden konnten. Die letzte hatte Hannes mit einem schönen Schuss aus der Drehung knapp rechts neben den Pfosten. Kurz danach pfiff der gut leitende Schiedsrichter Elle ab. 

Den nächste Gegner Römhild/Mendhausen auf eigenem Platz zu schlagen ist möglich, wenn es uns gelingt, an die Leistungen der letzten Viertelstunde des Spieles anzuknüpfen und unsere Chancen konsequent zu nutzen.

Wir hoffen auch hier auf die Unterstützung unserer treuen Fans!

 

Vorbericht

Liebe Sportfreunde und Fans des SVR,

lange mussten wir warten, aber nun geht es endlich wieder los. Die 2. Halbserie der Saison 2015/16 startet am Sonntag, den 13.03.16. Alle Fans hoffen dabei auf ähnlich spannende und erfolgreiche Spiele wie in der ersten Halbserie. Die, auf Grund der Auflösung der SG, aus der Not geborene Mannschaft begeisterte uns alle bisher durch Ihr Engagement und Ihren Zusammenhalt. Hier ist wirklich die Mannschaft der Star, um mal eine alte Phrase zu bemühen.

 

Rückrundenauftakt 2016

 

SV 1919 Reurieth   2 : 0   SV 1897 Goßmannsrod

Torschützen: Stefan Frank, David Hopf 

 

Zu Beginn der Rückrunde sahen die diesmal nicht so zahlreichen Zuschauer ein holpriges Spiel auf schwer bespielbarem Platz. Goßmannsrod kam als Tabellenvierter nach Reurieth und machte zu Beginn des Spieles Druck ohne wirkliche Torgefahr zu erzielen. Unserer Mannschaft merkte man die fehlende Spielpraxis an, es lief noch nicht viel zusammen. Dies besserte sich jedoch im Spielverlauf und wir konnten vor allem über die Außen immer wieder gefährlich vor dem Tor der Goßmannsröder auftauchen. Es haperte jedoch mit dem Abschluss, sodass der gegnerische Torwart keine Mühe hatte, die Bälle abzuwehren.

Gegen Mitte der ersten Halbzeit konnten wir ein Übergewicht im Mittelfeld erreichen, weil wir aggressiver in die Zweikämpfe gingen und so die gegnerischen Vorstöße schon im Ansatz abwehren konnten. Die wenigen Durchbrüche der Goßmannsröder wurden durch die von Mike und Tobias gut organisierte und sichere Abwehr abgefangen, so dass Christian im Tor vor keine größeren Probleme gestellt wurde. In der 30.Minute stand Stefan, dort wo ein Stürmer stehen muss und konnte die zuvor gut herausgeholte Ecke zum 1:0 verwandeln. Trotz weiterer guter Chancen ging es mit diesem Ergebnis in die Halbzeit.

Der Beginn der zweiten Halbzeit ähnelte der ersten Phase des Spiels. Die Goßmannsröder machten wieder Druck, zeigten jedoch im Abschluss nicht die letzte Konsequenz. Diese Druckphase war jedoch von kurzer Dauer, mehr und mehr konnten wir wieder die Vorherrschaft im Mittelfeld übernehmen und von dort immer wieder Angriffe initiieren. Einziger Kritikpunkt war die mangelnde Chancenverwertung. So dauerte es bis zu 65. Minute, bis sich unser Al(l)t-Star Frank mit einem sehenswerten Solo über links durch die gegnerische Abwehr fast bis an den linken Torpfosten durchschlängelte und von dort in die Mitte des Strafraumes zurückpasste wo David diese Vorlage letztendlich mit dem 2:0 abschließen konnte. Spätestens ab da war der Widerstand der Gegner gebrochen. Auch machte sich jetzt die bessere Kondition und Fitness bemerkbar, so dass wir in der letzten Viertelstunde den Gegner beherrschten und das Spiel der Mannschaft wieder an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfte.

Eine Schrecksekunde war noch zu überstehen, als durch einen Ballverlust im Mittelfeld der Gegner noch einmal vor unserem Tor auftauchte und Christian zu einem Ausflug aus seinen Strafraum heraus zwang. Jedoch auch diese Gelegenheit der Goßmannsröder konnte unsere Abwehr zunichte machen. So ergaben sich noch einige Torgelegenheiten, welche leider nicht genutzt werden konnten. Die letzte hatte Hannes mit einem schönen Schuss aus der Drehung knapp rechts neben den Pfosten. Kurz danach pfiff der gut leitende Schiedsrichter Elle ab. 

Den nächste Gegner Römhild/Mendhausen auf eigenem Platz zu schlagen ist möglich, wenn es uns gelingt, an die Leistungen der letzten Viertelstunde des Spieles anzuknüpfen und unsere Chancen konsequent zu nutzen.

Wir hoffen auch hier auf die Unterstützung unserer treuen Fans!

 

Vorbericht

Liebe Sportfreunde und Fans des SVR,

lange mussten wir warten, aber nun geht es endlich wieder los. Die 2. Halbserie der Saison 2015/16 startet am Sonntag, den 13.03.16. Alle Fans hoffen dabei auf ähnlich spannende und erfolgreiche Spiele wie in der ersten Halbserie. Die, auf Grund der Auflösung der SG, aus der Not geborene Mannschaft begeisterte uns alle bisher durch Ihr Engagement und Ihren Zusammenhalt. Hier ist wirklich die Mannschaft der Star, um mal eine alte Phrase zu bemühen.

Im Verlauf der Saison konnten die Fans eine immer besser harmonierende Mannschaft bejubeln. Dies ist letztlich auch dem sehr guten Training durch unseren Coach und einer prima Trainingsbeteiligung geschuldet. Positiv zu vermerken ist auch, dass stets jeder die Gelegenheit eines Einsatzes bekommen hat und hoffentlich auch weiter bekommen wird, so dass keiner im Abseits steht. Ruhe ins Spiel zu bringen, keine Diskussionen über Schiedsrichterentscheidungen, bei Fehlern anderer Mitspieler nicht meckern, sondern demjenigen helfen und ihn wieder aufrichten ist ebenso wichtig wie technische und taktische Belange. Dies ist uns bisher gut gelungen und mit eine der Grundlagen unserer bisherigen Erfolge.

Eine weitere nicht zu unterschätzende Komponente des Erfolges ist die einmalige Unterstützung durch unsere Fans. Dafür hier an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, verbunden mit der Bitte, unsere Mannschaft auch bei den weiteren Spielen wie bisher zu unterstützen und anzufeuern. 
Danke auch den fleißigen Helfern, die jeden Heimspieltag als Ordner, Kassierer, bei der Versorgung und bei anderen notwendigen Angelegenheiten abgesichert haben.Dabei muss aber auch angesprochen werden, dass dies bisher fast immer die
gleichen fleißigen Bienchen waren und wir uns über weitere Hilfe freuen würden.

Lasst uns die restlichen Spiele konzentriert angehen, ohne den Gegner zu unterschätzen. Unsere Mannschaft wird mit Sicherheit in jedem Spiel ihr Bestes geben, um den derzeitigen Tabellenplatz zu verteidigen und vielleicht sogar noch etwas mehr zu schaffen…

 

Wir zählen auf Euch! wink

 

Nur der SVR <3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.